1989 Stadtplan Dresdner Bank Berlin

Stadtplan Dresdner Bank Berlin für Besucher aus der DDR und Ost-Berlin

1989

Maßstab 1 : 50.000

Kartengrundlage: Übersichtskarte von Berlin (West), Ausgabe 1985

Herausgeber: Senator für Bau- und Wohnungswesen, Berliner Verkehrsbetriebe, Dresdner Bank Berlin

Blattgröße: 86 x 63 cm

Beschreibung:

Auch dieser Plan erinnert an die Öffnung der Berliner Mauer am 9. November 1989. Es handelt sich um einen Werbeplan der Dresdner Bank Berlin, der mit Genehmigung der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) herausgegeben wurde. Im Grunde ein Liniennetzplan der BVG, wurde diese Ausgabe ergänzt um die Anschriften der Filialen der Dresdner Bank Berlin und einen Begrüßungstext für Besucher aus der DDR und Ost-Berlin, in dem auf die Möglichkeit hingewiesen wird, dass dort das sogenannte Begrüßungsgeld in Empfang genommen werden kann.

Dieses Begrüßungsgeld wurde seit 1970 jedem in die Bundesrepublik Deutschland einreisenden DDR-Bürger zunächst in Höhe von 30 DM, ab 1988 in Höhe von 100 DM gewährt. Nach Öffnung der Berliner Mauer kam es durch die unerwartet angestiegenen Besucherzahlen zu chaotischen Zuständen bei der Auszahlung, weshalb alle Banken und Sparkassen zur Auszahlung ermächtigt wurden ( https://de.wikipedia.org/wiki/Begr%C3%BC%C3%9Fungsgeld ).  Es hat also - anders als der Text es vermuten lässt - nicht nur die Dresdner Bank das Begrüßungsgeld "sofort" ausgezahlt.

Der Plan zeigt aber auch die nach der Maueröffnung eingerichteten Grenzübergänge und die noch getrennten Nahvderkehrssysteme.

Quellenhinweise: Original in der Berliner Stadtplansammlung

Weitere Informationen

  • Kartenthema: Werbeplan
  • Erscheinungszeitraum: 1946-1989
  • Gebiet: Berlin